Show single report

Bronchitis mit allergischer Alveolitis, einer Form von Lungenbeeinträchtigung

Erfahrungsbericht und Analyse nach dem System der 5 Biologischen Naturgesetze (5BN, Neue Medizin, Germanische Neue Medizin, Universalbiologie, Germanische Heilkunde, Biologisches Heilwissen)
2021-08-01 20:30:13
Diagnosen
Report by:
Monika Anzenberger
Der Bericht ist über Über einen Freund, der den Bericht geschrieben hat
Geschlecht Männlich
Alter
Händigkeit Unbekannt
Zusätzliche Methoden

Zusammenfassung


Fall eines italienischen Franziskanermönches, der in der weiträumigen Umgebung von Assisi ein altes, verfallenes Kloster wieder errichtete und eine Bronchitis mit allergischer Alveolitis erlebte, nachdem ihm dieses Projekt als Lebenstraum zunächst durch seinem Orden bedroht und später doch zugestimmt wurde.

Beschreibung


Fallbeschreibung von A.L.B.A.(heute: Ass. Saluta Aktiva Onlus), italienischer Studienverband zur Erforschung der Entdeckung des Systems der fünf biologischen Naturgesetze nach der Entdeckung und Beschreibung von R.G.H., ,
präsentiert beim Internat. Kongress “Die exakt biologische Medizin ”, 14. – 16. Oktober 2011, Assisi.


Bronchitis mit allergischer Alveolitis, einer Form von Lungenbeeinträchtigung bei einem italienischem Mönch
Analyse nach dem System der 5 Biologischen Naturgesetze (5BN),

einem naturwissenschaftlichen Modell zur Synchronizität von Organ, Psyche und Gehirn zur Bewältigung von veränderten Lebenssituationen mit Anpassung mittels uralt antrainierter Überlebensprogramme in einem Schema der Zweiphasigkeit:


Besonders erwärmend war beim Kongress der Fall eines Franziskanermönches, der in der weiträumigen Umgebung von Assisi ein altes, verfallenes Kloster wieder errichtete und eine Bronchitis mit allergischer Alveolitis erlebte, nachdem ihm dieses Projekt als Lebenstraum zunächst durch seinem Orden bedroht und später doch zugestimmt wurde.
Der Fallbe
richt wurde von Claudio Trupiano präsentiert, Therapeut/Berater, ital. Jurist und Buchautor. Am Schluss sprach Bruder B. (vollständiger Name bekannt) live mit kräftiger Stimme, wo nichts mehr von seiner starken Lungenbeeinträchtigung zu spüren war, bei der für ausreichenden Sauerstoffgehalt die regelmäßige Verwendung von mobiler Sauerstoffdruckflasche notwendig gewesen war.

Der Mönch hatte vor seinem ersten Kontakt mit Claudio Trupiano sämtliche diagnostische Untersuchungsmethoden hinter sich gebracht und so war es dann zur Diagnose aus der Schulmedizin gekommen.

Bruder B. hatte etwa 20 Jahren zuvor sehr alte Klosterreste in der weiten Umgebung von Assisi gefunden. Diese reichen zurück bis etwa zur Zeit von Franziskus. Er begann die Rekonstruktion als Einsiedelei. Mit der Zeit wurde dies eine Begegnungsstätte mit vielen, vor allem jungen Leuten.
Vor 7 Jahren hatte sein Mutterhaus befunden, dass er nicht soviel Zeit mit dem Aufbau verwenden solle. Bruder B. machte weiter, aber nun begannen Hustenanfälle. Husten als typische “Bronchitis”, der Regenerationsphase vom Programm der Bronchialschleimhaut zu Revierangst nach Lösung. In der folgenden Zeit traten dann wiederholt Konfliktrezidive auf: Aktivierungen und nach Lösung der Situation Beginn von Hustenanfällen, welche über die Jahre vermehrt zunahmen.
Er wurde zurück beordert ins Kloster. Nach ein paar Tagen hatte er dem Prior erklärt, dass er wieder zurück gehe.
Bei der Tragweite des Projektes fühlte er sich aber alleingelassen. Er empfand auch Angst zu versagen.
Dann kam zunächst eine Lösung: Ein junges Ehepaar zog hinauf zu der Einsiedelei, um ihn zu unterstützen. Später entstand ein Laien-Netzwerk, welches bei dem Aufbau mithalf.
Im Mai 2008 kam die radikale Lösung: Sein Orden gab grünes Licht für sein Projekt.
Er kam in Lösung. Es begannen massive Hustenanfälle mit Atemschwierigkeiten und er kam ins Krankenhaus. Hier fiel erstmals auf, dass die Lungenalveolen (Lungenbläschen) beteiligt waren. Die Befunde lauteten zu Lungenfibrose, Veränderung der Plattenepithelschichte der Bronchialgänge, Zylinderzellen, allergische Alveolitis
Er bekam dann u.a. Sauerstofftherapie und benötigte auch nach dem Krankenhaus-Aufenthalt regelmäßig zusätzliche Sauerstoffzufuhr über mobile Sauerstoff-Druckflasche (Aufnahmen beim Kongress von Bruder B., wo er mit Sauerstoff-Druckflasche in der Einsiedelei tätig war).

Später kam er zu Claudio Trupiano, der ihm seine Situation mit seinen körperlichen Veränderungen aus Sicht der fünf biologischen Naturgesetze darstellen konnte.
Bruder B. verstand sofort, was geschehen war.
Bei ihm bestand eine Überlagerung von zwei Geweben, jenem der ektodermalen Bronchialschleimhaut zu Revierangst sowie jenes von den entodermalen Lungenbläschen zu Todesangst. Das letztere war als Folge von den starken Symptomen vom ersten Programm aktiviert worden.
Aufgrund von diesem Verständnis konnte er in der folgenden Zeit neue Aktivierungen der Programme kurz halten bzw. vermeiden und damit auch wieder über normale Atmung den vollen Sauerstoffgehalt erlangen.

I
n seiner Live-Ansprache beim Kongress konnte Bruder B. ohne Atem- oder Sauerstoffprobleme mit einer kräftigen Stimme sprechen, mit der er eigentlich gar kein Mikrophon für den mehr als 600-Personen-Saal benötigt hätte: "Der Mensch ist mehr als seine Krankheit".

Zur Erläuterung der Programme:
* Bronchialschleimhaut zu Revierangst bzw. Schreckangstkonflikt, gesteuert aus dem Großhirnrindenfeld: Physiologisch wird mit dieser Schleimhaut der Luftstrom beim Sprechen reguliert und ist sensibel. In der aktiven Phase kommt es hierbei zu einer Reduzierung der Sensibilität und mit der voranschreitender Zeit zu Gewebeveränderung. Nach Lösung der Situation beginnt der Regenerationsprozess, wobei es zu Hustenanfällen kommt. Bei einer vollständigen Lösung der Situation sind keine weiteren Aktivierungen mehr notwendig.
* Lungenalveolen (Lungenbläschen) zu Todesangst, gesteuert aus dem Stammhirn: Physiologisch erfolgt hier der Austausch von Sauerstoff und Kohlendioxyd. In der aktiven Phase kommt es zu verstärkter Funktion des Austausches und mit voranschreitender Zeit zu Gewebeveränderung. Nach Lösung der Situation beginnt der Regenerationsprozess des Gewebes und hierbei wegen der für Regenerationsprozesse typischen Funktionsbeeinträchtigung zu vermindertem Austausch von Sauerstoff und Kohlendioxyd sowie zu Husten. Genau die Wahrnehmung der Beeinträchtigungen in dieser Zeit können der Auslöser für die nächste Aktivierung dieses Programms sein. Erst durch die Änderung der Wahrnehmung ist keine weitere Aktivierung notwendig, im obigen Fall geschah dies, nachdem Bruder B. zum System der 5 biologischen Naturgesetze informiert worden war. Er hatte damit verstanden, dass es für ein Empfinden zu Todesangst keinen Grund gab, da ein Regenerationsprozess zwar symptomatisch stark verlaufen kann, dieser aber nur für einen von vorneherein begrenzten Zeitraum besteht.



Fallbeschreibung zusammengefasst von Monika Anzenberger, Kongressteilnehmerin,
mit ergänzenden Details von Nicolas Barro, Kongressteilnehmer


Informationen zum System der 5 Biologischen Naturgesetze - Darstellung von Körperreaktionen als Anpassungsmechanismen zu veränderten Lebenssituationen sowie Reparaturmechanismen als antrainierte biologische Überlebensstrategie im Laufe der Evolution:
Seminare und Webinare von Nicolas Barro (nicolasbarro.de) und Marco Pfister
Internetseite
www.5bn.de.
David Münnich, „Das System der 5 Biologischen Naturgesetze“ Band 1 und Band 2,
sowie Filmdokumentation auf Youtube und auf DVD
Claudio Trupiano, ital. Jurist und 5BN-Therapeut: „Danke Doktor Hamer“.
Mark U. Pfister, 5BN-Therapeut, ital.Fachschule zu den 5BN „Anwendungshandbuch zu den fünf biologischen Naturgesetzen“
Walter A. Posch: „Allergien - ein medizinischer Irrtum“.
Zur Einführung: Simona Cella, Marco Pfister, „Krankheit ist etwas anderes“, Einführungsbüchlein zu den fünf biologischen Naturgesetze des ital. Studienverbandes A.L.B.A. (heute: Ass. Saluta Aktiva Onlus)


5 Biological Laws of Nature

German New Medicine, Germanic New Medicine, Dr. Hamer, 5BN, GNM, 5BL, 5 Natural Laws of Biology

On this page you will find an introductory video series on the New Medicine’s 5 Natural Laws of Biology (5BN), which are also known as German New Medicine (GNM).
The biological laws were discovered by Dr. med. Ryke Geerd Hamer.